VAKUUMPRESSEN AUS LEIDENSCHAFT

ZWEI UNTERNEHMEN – EINE PHILOSOPHIE

Es sind die vielfältigen Anwendungsgebiete und das Leuchten in den Augen der Kunden, wenn eine scheinbar schwierige Anwendung mit der faszinierenden Vakuumtechnik fast spielerisch umgesetzt wird. Ein willkommener Problemlöser zu sein und eine hohe Wertschätzung für sein Engagement zu erfahren, das ist der größte Lohn, den man sich in der heutigen Leistungsgesellschaft wünschen kann.

Membranpressen nutzen die globale Atmosphäre für die Herstellung von Produkten jenseits vom Mittelmaß. Zwischen GLOBAL Vacuum Presses und ATMOS Vakuumpressen herrscht ein ähnlich harmonisches Zusammenspiel. Inzwischen ist aus der langjährigen Partnerschaft eine enge Freundschaft entstanden, denn beide Unternehmen verbindet neben der großen Leidenschaft für die Vakuumtechnik auch die gleiche Philosophie: „Wenn die Kundenzufriedenheit Priorität hat, und man das tut was man liebt, dann kommt der Erfolg von ganz alleine.“

ZWEI UNTERNEHMEN – EINE PHILOSOPHIE

Es sind die vielfältigen Anwendungsgebiete und das Leuchten in den Augen der Kunden, wenn eine scheinbar schwierige Anwendung mit der faszinierenden Vakuumtechnik fast spielerisch umgesetzt wird. Ein willkommener Problemlöser zu sein und eine hohe Wertschätzung für sein Engagement zu erfahren, das ist der größte Lohn, den man sich in der heutigen Leistungsgesellschaft wünschen kann.

Membranpressen nutzen die globale Atmosphäre für die Herstellung von Produkten jenseits vom Mittelmaß. Zwischen GLOBAL Vacuum Presses und ATMOS Vakuumpressen herrscht ein ähnlich harmonisches Zusammenspiel. Inzwischen ist aus der langjährigen Partnerschaft eine enge Freundschaft entstanden, denn beide Unternehmen verbindet neben der großen Leidenschaft für die Vakuumtechnik auch die gleiche Philosophie: „Wenn die Kundenzufriedenheit Priorität hat, und man das tut was man liebt, dann kommt der Erfolg von ganz alleine.“

atmos vakuumpressen global team 900x600

GLOBAL Vacuum Presses

Als Anton Nabuurs im Jahr 1991 nach einem mehrjährigen Arbeitsaufenthalt als Schreiner in New York wieder in seine Heimat kommt, kehrt er nicht mit leeren Händen zurück. Neben der beruflichen Erfahrung hat der geschäftstüchtige Holländer auch seine Frau Teresa Ramirez im Gepäck.

Gemeinsam gründen die beiden in Holland die Firma Nabuurs Developing S.L. und konzentrieren sich in den ersten Jahren auf den Vertrieb von Vakuumsäcken und Vakuumpumpen für Holzbearbeiter. Aufgrund der großen Nachfrage entwickelt Anton Nabuurs im Jahr 1993 seine erste Vakuumpresse und stellt diese schon bald auf internationalen Messen vor. Nach den Erfolgen der ersten Messeauftritte verlagert sich das Hauptgeschäft in Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Vakuumpressen. Kurz darauf folgen die ersten Vorheizstationen, um Mineralwerkstoffe erwärmen zu können und dann in der Membranpresse zu verformen.

Da Teresa Ramirez als Kolumbianerin das holländische Klima etwas zu unbeständig ist, entscheidet sich die junge Familie im Jahr 2000 dazu, ihren Firmensitz nach Valencia im sonnigen Spanien zu verlegen. Dort gründen sie die Marke GLOBAL Vacuum Presses und beginnen mit dem Aufbau eines weltweiten Vertriebsnetzes. Nach vielen erfolgreichen Jahren mit einem Team von inzwischen fünf Mitarbeitern ist die Werkstatt schließlich zu klein. 2011 wird daher eine Produktionshalle mit 4.400 m² gekauft, in der bis zum heutigen Tag produziert wird. Im Jahr 2020 hat GLOBAL rund 30 Angestellte und aus dem ursprünglichen Ein-Mann-Und-Eine-Frau-Betrieb ist eine weltweit erfolgreich agierende Firma geworden: Inzwischen wurden Vakuumpressen in 92 Länder geliefert.

Aber nicht nur die Holzbearbeitungs-Branche schwört auf die Qualität und die innovativen Neuerungen der Vakuumpressen und Heizstationen von GLOBAL. Neben der Mineralwerkstoff- und Kunststoff-Industrie sind es vor allem die Sektoren Caravan, Automotive, Aviation und Composites, in denen die Expertise von Anton Nabuurs und seinen Mitarbeitern gefragt ist. Dass diese Industriezweige höchste Ansprüche an Verarbeitung der Maschinen und Prozess-Sicherheit bei ihren Anwendungen haben, verschafft GLOBAL Vacuum Presses einen großen Vorsprung auf dem Markt. Denn seit jeher ist man hier bestrebt, den Kunden mit seinen Bedürfnissen in den Mittelpunkt zu stellen und durch einen hohen Innovationsgeist auch selbst die Messlatte Jahr für Jahr höher zu legen.

GLOBAL

Vacuum Presses

Als Anton Nabuurs im Jahr 1991 nach einem mehrjährigen Arbeitsaufenthalt als Schreiner in New York wieder in seine Heimat kommt, kehrt er nicht mit leeren Händen zurück. Neben der beruflichen Erfahrung hat der geschäftstüchtige Holländer auch seine Frau Teresa Ramirez im Gepäck.

Gemeinsam gründen die beiden in Holland die Firma Nabuurs Developing S.L. und konzentrieren sich in den ersten Jahren auf den Vertrieb von Vakuumsäcken und Vakuumpumpen für Holzbearbeiter. Aufgrund der großen Nachfrage entwickelt Anton Nabuurs im Jahr 1993 seine erste Vakuumpresse und stellt diese schon bald auf internationalen Messen vor. Nach den Erfolgen der ersten Messeauftritte verlagert sich das Hauptgeschäft in Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Vakuumpressen. Kurz darauf folgen die ersten Vorheizstationen, um Mineralwerkstoffe erwärmen zu können und dann in der Membranpresse zu verformen.

Da Teresa Ramirez als Kolumbianerin das holländische Klima etwas zu unbeständig ist, entscheidet sich die junge Familie im Jahr 2000 dazu, ihren Firmensitz nach Valencia im sonnigen Spanien zu verlegen. Dort gründen sie die Marke GLOBAL Vacuum Presses und beginnen mit dem Aufbau eines weltweiten Vertriebsnetzes. Nach vielen erfolgreichen Jahren mit einem Team von inzwischen fünf Mitarbeitern ist die Werkstatt schließlich zu klein. 2011 wird daher eine Produktionshalle mit 4.400 m² gekauft, in der bis zum heutigen Tag produziert wird. Im Jahr 2020 hat GLOBAL rund 30 Angestellte und aus dem ursprünglichen Ein-Mann-Und-Eine-Frau-Betrieb ist eine weltweit erfolgreich agierende Firma geworden: Inzwischen wurden Vakuumpressen in 92 Länder geliefert.

Aber nicht nur die Holzbearbeitungs-Branche schwört auf die Qualität und die innovativen Neuerungen der Vakuumpressen und Heizstationen von GLOBAL. Neben der Mineralwerkstoff- und Kunststoff-Industrie sind es vor allem die Sektoren Caravan, Automotive, Aviation und Composites, in denen die Expertise von Anton Nabuurs und seinen Mitarbeitern gefragt ist. Dass diese Industriezweige höchste Ansprüche an Verarbeitung der Maschinen und Prozess-Sicherheit bei ihren Anwendungen haben, verschafft GLOBAL Vacuum Presses einen großen Vorsprung auf dem Markt. Denn seit jeher ist man hier bestrebt, den Kunden mit seinen Bedürfnissen in den Mittelpunkt zu stellen und durch einen hohen Innovationsgeist auch selbst die Messlatte Jahr für Jahr höher zu legen.

vakuumpresse heizhaube atmos global sprinter professional schweissen 600x600
vorheizstation atmos global hs professional serienproduktion 800x600
atmos vakuumpresse global sublimation aluminium lion 800x600

ATMOS Vakuumpressen

Nach seiner Ausbildung zum Zimmerer mit Schwerpunkt Treppenbau geht Stefan Katzer im Jahr 2004 bei der Felder KG aus Österreich seine ersten Schritte im Vertrieb von Holzbearbeitungsmaschinen. Er betreut Geschäftskunden im Norden Bayerns sowie in Sachsen und Thüringen, und verkauft hier auch seine ersten Vakuumpressen. Zu diesem Zeitpunkt ahnt er allerdings noch nicht, dass diese Maschinengattung später zu seiner Leidenschaft werden soll.

Im Jahr 2013 erfolgt dann der Wechsel zur Firma Barth GmbH aus Oberbayern, und hier wird innerhalb von wenigen Monaten klar, welche der drei Sparten von Barth den Franken in seinen Bann zieht. Die Faszination der Vakuumtechnik packt ihn spätestens auf der Ligna 2013, als begeisterte Kunden mit glänzenden Augen von ihren Anwendungen erzählen. Ende 2016 schreibt er seinen ersten Fachartikel über die Vakuumtechnik. Der Artikel „Die Hummel und das Vakuum“ erscheint im Januar 2017 in der BM und im April 2017 in der HOB und wird zur inneren Initialzündung. Da der eigentliche Hersteller der Vakuumpressen zu diesem Zeitpunkt die Firma MSM Maschinenbau GmbH aus Kitzingen ist, entscheidet sich Stefan Katzer im Juni 2017 zu einem Firmenwechsel, um sich dort voll und ganz auf die Vakuumtechnik konzentrieren zu können.

Bei MSM richtet er nicht nur einen Direktvertrieb ein, sondern kümmert sich auch um Marketing, Produktentwicklung, Homepage und die Messeteilnahmen. Zusätzlich schreibt er weitere Fachartikel zum Thema Vakuumpressen für viele verschiedene Fachzeitschriften. Die Doppelserien „Faszination Vakuumtechnik“ und „Heiß und fertig“ in der DDS Ende 2018, und „Jenseits vom Mittelmaß“ und „Kleben und kleben lassen“ in der BM im Sommer 2019 bringen den Durchbruch als Experte für Vakuumtechnik in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Gleichzeitig mit dem Wechsel zu MSM beginnt 2017 auch die Partnerschaft mit der Firma GLOBAL  aus Valencia. Anton Nabuurs und Stefan Katzer kennen sich schon einige Jahre von verschiedenen Fachmessen. Beiden ist bewusst, dass sie die gleiche Leidenschaft antreibt, und dass eine Bündelung der Kompetenzen große Vorteile sowohl für die Kunden als auch für den eigenen Unternehmenserfolg hätte.  Nach drei Jahren Zusammenarbeit erfolgt im Jahr 2020 der finale Schritt: Stefan Katzer gründet die Firma ATMOS Vakuumpressen. Mit dem Druck der Atmosphäre und GLOBAL als starkem Exklusiv-Partner soll im deutschsprachigen Raum Kunden bei der Umsetzung von Anwendungen in verschiedenen Industriezweigen geholfen werden. Neben dem bereits bestehenden Showroom in Valencia wird in naher Zukunft ein Technikum in Deutschland entstehen. Hier soll Kunden aus Handwerk und Industrie die Möglichkeit gegeben werden, die Vakuumpressen und Vorheizstationen auf Herz und Nieren zu testen und bei Workshops ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Somit wird auch die Zukunft von ATMOS Vakuumpressen geprägt sein vom Motto:

Der Weg ist das Ziel, genieße jeden einzelnen Schritt davon.

ATMOS Vakuumpressen

Nach seiner Ausbildung zum Zimmerer mit Schwerpunkt Treppenbau geht Stefan Katzer im Jahr 2004 bei der Felder KG aus Österreich seine ersten Schritte im Vertrieb von Holzbearbeitungsmaschinen. Er betreut Geschäftskunden im Norden Bayerns sowie in Sachsen und Thüringen, und verkauft hier auch seine ersten Vakuumpressen. Zu diesem Zeitpunkt ahnt er allerdings noch nicht, dass diese Maschinengattung später zu seiner Leidenschaft werden soll.

Im Jahr 2013 erfolgt dann der Wechsel zur Firma Barth GmbH aus Oberbayern, und hier wird innerhalb von wenigen Monaten klar, welche der drei Sparten von Barth den Franken in seinen Bann zieht. Die Faszination der Vakuumtechnik packt ihn spätestens auf der Ligna 2013, als begeisterte Kunden mit glänzenden Augen von ihren Anwendungen erzählen. Ende 2016 schreibt er seinen ersten Fachartikel über die Vakuumtechnik. Der Artikel „Die Hummel und das Vakuum“ erscheint im Januar 2017 in der BM und im April 2017 in der HOB und wird zur inneren Initialzündung. Da der eigentliche Hersteller der Vakuumpressen zu diesem Zeitpunkt die Firma MSM Maschinenbau GmbH aus Kitzingen ist, entscheidet sich Stefan Katzer im Juni 2017 zu einem Firmenwechsel, um sich dort voll und ganz auf die Vakuumtechnik konzentrieren zu können.

Bei MSM richtet er nicht nur einen Direktvertrieb ein, sondern kümmert sich auch um Marketing, Produktentwicklung, Homepage und die Messeteilnahmen. Zusätzlich schreibt er weitere Fachartikel zum Thema Vakuumpressen für viele verschiedene Fachzeitschriften. Die Doppelserien „Faszination Vakuumtechnik“ und „Heiß und fertig“ in der DDS Ende 2018, und „Jenseits vom Mittelmaß“ und „Kleben und kleben lassen“ in der BM im Sommer 2019 bringen den Durchbruch als Experte für Vakuumtechnik in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Gleichzeitig mit dem Wechsel zu MSM beginnt 2017 auch die Partnerschaft mit der Firma GLOBAL aus Valencia. Anton Nabuurs und Stefan Katzer kennen sich schon einige Jahre von verschiedenen Fachmessen. Beiden ist bewusst, dass sie die gleiche Leidenschaft antreibt, und dass eine Bündelung der Kompetenzen große Vorteile sowohl für die Kunden als auch für den eigenen Unternehmenserfolg hätte.  Nach drei Jahren Zusammenarbeit erfolgt im Jahr 2020 der finale Schritt: Stefan Katzer gründet die Firma ATMOS Vakuumpressen. Mit dem Druck der Atmosphäre und GLOBAL als starkem Exklusiv-Partner soll im deutschsprachigen Raum Kunden bei der Umsetzung von Anwendungen in verschiedenen Industriezweigen geholfen werden. Neben dem bereits bestehenden Showroom in Valencia wird in naher Zukunft ein Technikum in Deutschland entstehen. Hier soll Kunden aus Handwerk und Industrie die Möglichkeit gegeben werden, die Vakuumpressen und Vorheizstationen auf Herz und Nieren zu testen und bei Workshops ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Somit wird auch die Zukunft von ATMOS Vakuumpressen geprägt sein vom Motto:

Der Weg ist das Ziel, genieße jeden einzelnen Schritt davon.