SCHREINERZEITUNG: Optimierte Vakuumtechnik

von 14. Oktober 2020Allgemein

atmos vakuumpresse schreinerzeitung im fokus der branche optimierte vakuumtechnik heft41 2020 seite21 600x400

Die Firma Atmos hat die Vakuumpresse Professional speziell für den deutschsprachigen Markt optimiert. Mit Einspannlängen zwischen 1.310 und 7.160 mm und den drei verschiedenen Einspanntiefen 1420, 1620 und 1820 mm bietet die Presse schon bei den Standardgrößen eine große Vielfalt. Mit dem Druck der Atmosphäre können Formverleimungen wirtschaftlicher hergestellt werden, weil immer die maximale Leimfläche genutzt wird und auf eine Gegenschablone verzichtet werden kann.

Die stabile Konstruktion des Unterrahmens und die 18-mm-HPL- Vollkern-Arbeitsplatte sorgen auch bei schweren Werkstücken für eine plane Pressfläche. Die Oberfläche ist widerstandsfähig und lässt sich leicht reinigen. Viele einzelne Ansaugpunkte und feine Vakuumkanäle sorgen für eine saubere Evakuierung des Pressraumes und machen eine Vakuum-Verteilerplatte unnötig. Beim Einspannmaß von 3140×1420mm sorgen beispielsweise 24 Ansaugpunkte dafür, dass bei 500 Metern über Meeresspiegel ein gleichmäßiger Pressdruck von ungefähr 9,5t/m2 möglich ist. Die ölumlaufgeschmierte Vakuumpumpe mit einer Saugleistung von 40 m3/h sorgt in Kombination mit dem 300-Liter-Vakuumtank und einem «Bypass»-System für eine schnelle Evakuierung des Pressraumes. Die optionale Abdeckplatte macht aus der Vakuumpresse einen fahrbaren Arbeitstisch mit großer Arbeitsfläche

Erschienen in der Schreinerzeitung | Nummer 41 | 8. Oktober 2020

https://www.schreinerzeitung.ch/de/artikel/optimierte-vakuumtechnik